Europäische Tage des Denkmals 14./15. September 2019

 

Ob an Fassaden oder in Innenräumen, Farben erzeugen Emotionen und prägen unsere Umwelt, sie erfreuen und irritieren. Farben haben eine grosse gesellschaftliche und kulturelle Bedeutung. Die diesjährigen Europäischen Tage des Denkmals nehmen das Thema «Farben» zum Anlass, um über Materialien und Techniken aber auch über deren Anwendung und Wirkung zu diskutieren und nachzudenken.

Bis weit ins 19. Jahrhundert war das Farbspektrum einer Ortschaft oder eines Objektes durch die Verfügbarkeit von Materialien definiert, wie Holz, Stein, Ziegel, Metall und aus Naturstoffen produzierte Verputze und Farbpigmente. Dazu kamen die Traditionen in deren Produktion und Verwendung, die sich über Zeit und Stilepochen hinweg durch material-technische Innovationen aber auch durch neue ästhetische Vorstellungen und gesellschaftliche Einflüsse änderten und weiterentwickelten. Umso mehr erfordern die heute beinahe unbeschränkten Möglichkeiten in der Farbanwendung eine hohe gestalterische Sorgfalt im Umgang mit Architektur und Farbigkeit sowohl im historischen Kontext, als auch im öffentlichen Raum. 

Die fünf Innerschweizer Kantone Luzern, Uri, Schwyz, Obwalden und Nidwalden präsentieren dieses Jahr zu den Denkmaltagen ein farbiges Programm und laden Sie herzlich ein, aus dem vorliegenden Innerschweizer Programmheft, das ergänzend zur gesamtschweizerischen Broschüre erscheint, die eine oder andere Veranstaltung rund um den Vierwaldstättersee zu besuchen. Entdecken Sie unsere Denkmäler und die damit verbundenen Farbstimmungen.