Europäische Tage des Denkmals 10. September 2011

Im Untergrund

Die Europäischen Tage des Denkmals 2011 fanden dieses Jahr unter dem Motto „Im Untergrund“ statt. Im Mittelpunkt standen für einmal Kulturgüter, die nicht direkt sichtbar sind, sondern im Verborgenen liegen oder im Hintergrund versteckt sind. Im ganzen Kanton Luzern besuchten rund 1’250 Besucherinnen und Besucher die zahlreichen Führungen und Veranstaltungen. Auf grosses Interesse stiessen die Rundgänge durch den Entwässerungsstollen hinter dem Löwendenkmal, zahlreich war auch der Aufmarsch in der Gruft der ehemaligen Klosterkirche Mariahilf. Sämtliche Führungen durch den Sonnenbergtunnel waren ausgebucht. Schliesslich fanden auch einige Besucher den Weg in den nördlichsten Zipfel des Kantons, nach Oberschongau, wo aufklappbare Kirchenbänke den Blick auf die Fundamente älterer Kirchenbauten freigeben.

Wir freuen uns, Sie schon jetzt am 8. und 9. September 2012 zum nächsten Wochenende der 19. Ausgabe der Europäischen Tage des Denkmals einzuladen. Dieses steht dann unter dem Motto: Stein und Beton.