Luzern, Parking Musegg

Falsche Berichterstattung

In der Ausgabe vom 10.2.2017 berichtete die Luzerner Zeitung über das Parkhaus Musegg. Die Aussage, die Kantonale Denkmalpflege beurteile die möglichen Auswirkungen auf die Museggmauer als harmlos ist schlichtweg falsch. Zu keinem Zeitpunkt hat die Kantonale Denkmalpflege eine solche Aussage gemacht. Sie beurteilt das vorliegende Projekt als nicht bewilligungsfähig und hat entsprechend eine grundlegende Überarbeitung im Rahmen der Vorprüfung gefordert.

Das heisst, die „Denkmal-Experten“, wie sie von ihnen genannt werden sind sich nicht uneinig. Die Haltung der Eidgenössischen Kommission und der Kantonalen Denkmalpflege in der Beurteilung der möglichen Auswirkungen des Baus des Parkhauses Musegg ist deckungsgleich. Beide sind dezidiert der Meinung, das Projekt müsse grundlegend überarbeitet werden, da Rissbildungen in der Museggmauer nicht tolerierbar sind.