Denkmalpflege und Archäologie da.lu. ch

Europäische Tage des Denkmals vom 11./12. September 2021

 

Kloster St. Urban

Die diesjährigen europäischen Tage des Denkmals stehen im Kanton Luzern ganz im Zeichen des ehemaligen Zisterzienserklosters St. Urban. Das 1194/95 gegründete Kloster ist ein Meisterwerk der Baukunst und Kultur und weist eine reiche und bewegte Geschichte auf. Nach seiner Aufhebung wurde die Anlage zur psychiatrischen Klinik umgebaut. Mit der eindrücklichen Doppelturmfassade gehört St. Urban zu den bedeutendsten barocken Klosteranlagen der Schweiz.

An den Denkmaltagen bietet sich die Gelegenheit, die Anlage mit ihrer reichen und bewegten Geschichte kennen zu lernen. Betrachten Sie das einzigartige Chorgestühl aus nächster Nähe, lauschen Sie der Barockorgel mit 2500 Pfeifen oder steigen Sie durchs grösste barocke Treppenhaus der Schweiz in den prunkvollen Festsaal. Schauen Sie dem Klosterziegler über die Schulter und erfahren Sie mehr über die Backsteinkunst St. Urbans mit den zuweilen exotischen Sujets. Ein archäologischer Parcours und ein Kinderprogramm runden das Programm ab.

Auf dieser Webseite werden zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens Cookies eingesetzt. Durch Klicken auf den OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu.
Weitere Informationen