Sursee, Vierherrenplatz II

Sursee_Vierherrenplatz_Meso_Neu_18032016

Sursee Vierherrenplatz, prähistorische Schicht
 

Eine unter dem römischen Friedhofsniveau gelegene prähistorische Schicht enthält zahlreiche Silices, Zeugen der steinzeitlichen Nutzung des Areals. Allerdings befinden sich die Funde nicht mehr in primärer Fundlage, was auch eine geologische Analyse bestätigte. Aus diesem Grund wirdedie Fundschicht viertelquadratmeter- und abstichweise abgetragen und in die Schlämmanlage der Kantonsarchäologie in Ballwil verbracht, wo sich auch kleinste Funde bergen lassen. Bis anhin konnten bereits mehrere Hundert Silexartefakte erfasst werden. Die erste Durchsicht der Funde zeigt alle Fundkategorien, die in einem Jägerlager der Mittelsteinzeit zu erwarten sind: Kratzer, Messer und so genannte Mikrolithen, die charakteristischen Spitzen und Widerhaken der Pfeile dieser Zeit. Kerne, Klingen und Retuschierabfälle zeigen, dass alle nötigen Geräte vor Ort hergestellt wurden. Die Mikrolithen weisen auf ein Alter der Besiedlung um 8000 v.Chr. hin