Triengen, Heideloch

Fundamente und Mauern des römischen Gutshofs

Die 2016 begonnenen Sondierungen auf dem rund 6000 m² grossen Baufeld der Firma Steiger AG wurden 2017 wieder aufgenommen, mit erfreulichem  Ergebnis: Mit der Entdeckung römischer Mauern wird der Gutshof zum ersten Mal seit seiner Entdeckung im 19. Jh. wieder greifbar.  Basierend auf den Ergebnissen geophysikalischer Messungen werden bis Ostern weitere Sondierungen vorgenommen, um die Abmessungen der darauf folgenden Flächengrabung im Landwirtschaftsteil (pars rustica) des Gutshofs definieren zu können.