Die Burgruine Kastelen bei Alberswil ist ein einzigartiger Zeuge der Geschichte und der mittelalterlichen Baukunst. Während ihrer Restaurierung 1998-2001 wurde sie archäologisch und bauhistorisch untersucht. Die Erkenntnisse dieser Untersuchungen liegen nun in einem reich bebilderten Buch vor. Es erzählt nicht nur von der einstigen Grafenburg, sondern spannt einen weiten Bogen von der prähistorischen Besiedlung bis hin zu den Sagen rund um die eindrückliche Burgruine.

Die Publikation ist eine Co-Produktion des Schweizerischen Burgenvereins und der Kantonsarchäologie Luzern. Beide laden Sie herzlich ein zur Buchvernissage bei der Burgruine Kastelen. 

Das Buch:
Fabian Küng, Jakob Obrecht, Waltraud Hörsch
Die Burg Kastelen bei Alberswil
Prähistorische Siedlung, Adelsburg und patrizischer Landsitz im Luzerner Wiggertal.
Mit Beiträgen von  Heinrich Boxler, José Diaz Tabernero (unter Mitarbeit von Michael Matzke), Ebbe Nielsen (unter Mitarbeit von Oliver Dillier) und Hans-Christian Steiner.

Das Buch kann beim Schweizerischen Burgenverein  bezogen werden.