Denkmalpflege und Archäologie da.lu. ch

Aesch, Hinterdorf

Auf der Parzelle 32 im Aescher Hinterdorf wird ab Mai 2021 eine neue Wohnüberbauung realisiert. Bei vorgängigen Sondierungen sind am Südrand des Geländes Reste aus der Frühzeit des Dorfes Aesch zum Vorschein gekommen. Bevor das Bauprojekt definitiv losgeht, führt die Kantonsarchäologie auf dem Areal nun eine archäologische Grabung durch.

Die Funde weisen auf eine Siedlung aus der Zeit zwischen ca. 800 n.Chr. und 1350 hin. Gruben, Pfostenlöcher und Erdkeller (sogenannte Grubenhäuser) zeugen von den Holzgebäuden der am Bachufer gelegenen Siedlung. Auch Metallhandwerker waren hier tätig.
Einblicke in ländliche Siedlungen dieses Zeitraums sind im Kanton Luzern bisher selten, von entsprechender Bedeutung sind die in Aesch entdeckten Spuren für die Siedlungsgeschichte des Kantons und des Seetals.

 

Auf dieser Webseite werden zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens Cookies eingesetzt. Durch Klicken auf den OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu.
Weitere Informationen